BE creative

Die Welle reiten!
Becoming Essence wirkt in der Welt.

BE creative! Spielen, Unmögliches denken, gewohnte Strukturen verlassen, uns selbst überraschen. Wachsen dürfen, ausprobieren, scheitern und wieder aufstehen. Mit Spielfreude ernste Themen angehen und die aufregenden neuen Verbindungen genießen. In diesem Geiste sind die Kooperationen und Projekte angelegt, die aus dem BecomingEssence feel & think tank entstehen.

Ganz ehrlich – ich verzweifle an dieser Welt. Und genau so wahr ist, dass ich das Leben liebe. Und dass ich an uns als Menschen glaube und Lust auf gemeinsames Gestalten habe. Verkörpernde Philosophin, Mystikerin, Aktivistin, Forscherin, Künstlerseele – hier kommt das im freien Spiel zusammen. Die Kompass-Nadel richtet sich konsequent auf Verbindung aus.

 

Wir weiten uns gemeinsam für unsere Erfahrungen. Mit dieser Haltung bewegen wir etwas. Und wenn es eng und ungemütlich wird, fühlen wir auch das ganz. Dann ist der ungeschminkte verletzliche Ausdruck der nächste Schritt. Entwicklung geschieht hier organisch. Das Leben selbst spielt mit. BE creative – in diesem offenen Raum können uns im Menschsein neu ausprobieren. Die Ambivalenz des Seins verwandelt sich von der Hürde zum Treibstoff für unser konkretes Wirken in der Welt. 


creative = free

BE creative

geistig frei und im Herzen verbunden in der Welt wirken

Unsere Perlen

  • Prototyping für das Neue – Tiefen-Design für das Water Festival Freiburg
  • BE essentials – Video-Impulse für ein Leben in Verbindung
  • Forum Courage International – ein Format für beherztes Handeln
  • Forschen: Scham als Turbo-Booster für Menschlichkeit und Tiefe
  • Perlentauchen-Movies: Interviews mit Pionieren unserer Zeit
  • Global Female Envisioning – das mobile impact laboratorium 

Die Spielregeln

Kreativität kommt aus einem entspannten Raum

Ein freier Raum und die Ausrichtung auf Verbindung machen Unmögliches möglich. Was bewegt dich?
Wo können wir zusammen wirken?

Leidenschaft
Kreativität
Freiheit

Perlen-Tauchen MOVIES

Lass dich bewegen

BE essentials – in kurzen sharings teile ich meine Einsichten und Erlebnisse zum Thema Leben in Verbindung. Im Perlen-Tauchen-Interview nehmen spannende Gäste Platz auf meiner „Yellow Couch“.

Trailer Perlen-Tauchen MOVIES

Von Wahrheit gefunden werden
Interview mit Andre Jacomet

BE essential 1 – Offen bleiben

Transgenerationales Trauma – Interview mit Maria Forker

BE essential 5 – Wert schöpfen

Global Female Envisioning

Die Weisheit der Frauen

Liebe Frauen, unser Wissen ist gefragt. Doch unser Wissen allein genügt nicht. Die großen Strukturen bewegen sich nicht so leicht. Wie drehen wir denn nun das Ding? Mit Liebe, Wirkkraft und Verstand? Wir werden unser Wissen und unser Nicht-Wissen zusammentragen. Und es auf unsere Art in den Prozess des Lebens mischen. Tief tauchend, fühlend, bezeugend, klärend – handelnd! Der sichere Boden entsteht durch unsere volle Anwesenheit an den Un-Plätzen. Un-tröstlich, un-bezwingbar, un-möglich, un-aussprechlich, un-erhört.

Kennst du das Märchen von der „Klugen Bauerntochter“?
Wir verwandeln die Beschämung in Gold. Wir lernen, klug zu handeln. Das ist die Widmung unserer Zusammenkünfte.

Today I Rise

Auf packende Weise auf den Punkt und in Worte und Bilder gebracht haben es Alexandra Feldner und Agata Welz mit ihrem Film TODAY I RISE.

Little girl with broken wings but full of hope….
Where are you?

Today is the day
I will not sit still and give in anymore
Today I rise
I am bruised but I will get up and walk again
Today I rise
Through the alchemy of my darkest nights I heal and thrive
Today I rise

Today I rise

Live Gatherings – The Golden Key

Scham zu fühlen und die gebundene Lebensenergie zugänglich zu machen für das, was wir in der Welt bewegen wollen – Frauen haben hier eine besondere Aufgabe.

The Golden Key – live: wir treffen uns regelmäßig in der AHA Lounge
Das Format ist mobil. Es kann mit Leichtigkeit in Workshops und Konferenzen integriert werden.

Tip: Femme Q – conference & community

„We are a growing, community of likeminded women & men on all continents who are at the forefront of co-creating a vision and proposing strategies on how the world works based on consciousness practices, strategic alliances and deep feminine principles & values.“

More information via FemmeQ >

Shame gourmet?

Scham-Forschung

Ich erlebe uns als Menschheit gebrochen. Ein großer Teil unserer Lebensenergie und unserer Kreativität ist in einem Gefühl gebunden, das wir nicht wirklich kennen – weil es in sich die Tendenz zur Verdrängung angelegt hat – Scham. Die Sorge ist, es könnte uns vernichten. Dabei liegt in eben diesem beängstigenden Gefühl unsere Fähigkeit für caring und Kooperation verborgen. Es gibt also keinen anderen Weg, als uns diesem Phänomen zuzuwenden.

Seit Beginn des Jahres 2019 bin ich dazu explizit am Forschen. In meinen Augen steckt in dem ungeliebten Gefühl Scham ein ungenutztes Turbo-Potential in Sachen Power und Unerschütterlichkeit, das wir als Menschheit angesichts der Herausforderungen hier auf diesem Planeten gut brauchen können. Ich bin entschlossen, diesen Schatz zu heben. Dazu gehört, selbst mit diesem Gefühl konsequent auf Tuchfühlung zu gehen, es in Beziehungen und Begegnungen lebendig sein zu lassen und meine Einsichten und Erkenntnisse dazu zu teilen.
Willkommen bei SHAME FOR FUTURE. > mehr erfahren

Scham ist übrigens auch der speed-way in deine Essenz. Das ist bei mir individuell erfahrbar im > Perlen-Tauchgang und im tragenden Feld der Gruppe > The Golden Key (live & online)

Mut zur Lücke – Sande-Ann über kollektive Scham

quote-icon
Scham ist eine Schatzkammer voll Energie. Ann hat die Tür gefunden.
Sonja Kreiner
Extase-Forscherin & Freundin

Water Festival

where future happens

Transforming ocean plastics – plastikfreie Ozeane bis zum Jahr 2050? Unter der Fragestellung „How can collective intelligence create surprising solutions for plastic-free oceans?“ begegnen sich Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und engagierte Bürger mit Ihren  brennende Zukunftsfragen.

Das nächste Live-Event findet vom 9.-11. Juli 2021 im Freiburger Seepark statt. Der BecomingEssence feel & think tank ist wieder mit der Gap Lab Lounge dabei.

Mehr erfahren >

Artikel & Interviews

Ein essentieller Blick auf die Welt

Seit ich denken kann, mache ich mir grundlegende Gedanken über unser Menschsein. Mit dem wachsenden Erfahrungsschatz an persönlich durchlebten Höhen und Tiefen und an den Prozessen, die ich begleiten darf, haben sich Erkenntnisse und Sichtweisen verdichtet, die ich in den Artikeln auf dieser Webseite und in meinem >Blog teile.

Zentral darin ist die Suche nach dem Schlüssel für eine Integrität, die es uns erlaubt, in voller Loyalität mit uns selbst und in voller Verletzlichkeit in Beziehung zu gehen. Um ein Zusammensein zu kreieren jenseits von Anpassung oder Kampf. Meine Themen sind die bunten Farben der menschlichen Existenz und das atemberaubende Potential, das in unserer Menschlichkeit liegt.

Mut, Scham, Ekstase, Liebe, Trauer, Wut, Angst – „Corona“ hat viele dieser Gefühle in intensivster Form an die Oberfläche gepresst und uns mit den Grenzen unseres aktuellen Daseins konfrontiert. Was sind die verborgenen Perlen darin?
„Die etwas andere ZEIT“ wagt eine Analyse des Jahres 2020 aus Kollektiver Trauma-Sicht – es liegen große Chancen darin!
„Scham – Die Verbannung“ eröffnet den Diskurs um einem neuen Narrativ zu diesem zu Unrecht verkannten und tabuisierten Turbo-Power-Gefühl. Wenn wir es richtig zu nehmen wissen, wachsen wir – persönlich wie kollektiv – in eine neue Integrität. Es lohnt sich, unter diesem Blickwinkel auf die tagesaktuellen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ereignisse zu schauen. Werden wir am Ende vielleicht sogar zu „shame-gourmets“?

Ich freue mich über Interview-Anfragen, Anregungen zu Themen und Menschen mit Lust auf einen tiefen Austausch vor der Kamera.

Lust auf Spielen?

Lass uns gemeinsam
in der Welt
wirken!

Where future happens – eine brennende Zukunftsfrage für’s Water Festival Freiburg?

Interesse an einem Turbo-Boost für Begegnungstiefe auf Ihrer nächsten Veranstaltung?

Wissen und Nicht-Wissen – Eine Interview-Anfrage zu den Themen Trauma und Scham?

Was wollen wir zusammen bewirken?